Freitag, 16. März 2018

Schnupperabend: Auftanken, Kraft Schöpfen und Stress abbauen durch Natur erleben!

Herzliche Einladung, an alle die Stress abbauen, Kraft schöpfen und Auftanken wollen in der Natur:
Zum Seminarzyklus mit dem Thema Pflanzen- und Naturbegegnung zum Kraft Schöpfen und Stressabbau, der ab 11. Mai 2018 stattfindet, könnt ihr schon vorab einen Einstieg am Schnupper- und Kennenlernabend erleben in dem wunderbaren Seminarhaus, in dem auch die Wochenenden im Frühling, Sommer, Herbst und Winter stattfinden. Zum Schnupperabend bitte per Email oder telefonisch anmelden, das geht auch kurzfristig:
Auftanken, Kraft Schöpfen und Stress abbauen durch Natur erleben!
Ein Abend mit Baumgeschichten, Pflanzenmythen, Entspannungsübungen und einer Pflanzenbegegnung im Freien!
Bitte mitbringen: Hausschuhe, feste Schuhe, Regenkleidung, warme Kleidung.
Termin: 5. April, 18.30-ca. 20.30
Ort: Gaia House, Am Jägerhof 7, 37235 Hessisch-Lichtenau-Küchen
Referentin: Karin Detloff: Heilpraktikerin, Phytotherapeutin (Phytotherapie = Pflanzenheilkunde), Dozentin zu Heilpflanzen und essbaren Wildkräutern seit 2001, Leiterin der Heilpflanzenschule Karin Detloff: www.heilpflanzenschule-detloff.de, Ausbildung in Energie- und Lichtarbeit.
Kostenbeitrag: 10 €.
Bitte anmelden: Heilpflanzenschule Karin Detloff, Tel. 05658-9228585, info@heilpflanzenschule-detloff.de

Dienstag, 27. Februar 2018

Waldbaden – was ist das?


Seit einiger Zeit ist der Begriff Waldbaden in aller Munde. Er stammt aus Japan (Shinrin yoku) und bezeichnet den Aufenthalt im Wald, der gesundheitlich wertvoll ist. Durch Bewegung an der frischen Luft, Verzicht auf Unterhaltung durch technische Geräte entstehen viele wertvolle Effekte: Entspannung, Reduzierung von Blutdruck und Stresshormonen, Stärkung des Immunsystems, Regulierung des Blutzuckerspiegels uvm. Vor allem sind das Grün der Natur und die Ruhe Streicheleinheiten für die Seele! Gedankenkreisen kommt zur Ruhe, Probleme lassen sich besser lösen und Glückshormone können entstehen!
Wer das Waldbaden erleben will, kann das in folgenden Kursen von mir erleben:
* Heilsames, Essbares und Mythologisches von Bäumen
Termine (auch einzeln zu buchen): 5.+6. Mai 2018 und 29.+30. September 2018, in einem Seminarhaus mitten im Wald für ein besonderes Erleben der Bäume!
* Meditativer Waldspaziergang - den Frühling genießen, Stress abbauen und Kraft schöpfen!
18. Mai 2018; 16.00-19.00, Veranstalter und Anmeldung: VHS Eschwege, Tel. 05651-74290.
* Pflanzen- und Naturbegegnung zum Kraft Schöpfen und Stressabbau!
Jahreszeiten erfahren, Natur erleben, Waldbaden: in einem wunderbaren Seminarhaus in Nordhessen direkt am Wald. Termine (auch einzeln zu buchen): Frühling: 11.-13. Mai, Sommer: 10.-12. August, Herbst: 26.-28. Oktober 2018.

Forschungskreis Heilpflanzenerfahrung: Wacholder

Der Termin Wacholder am 6.10.2018 im Rahmen des Forschungskreises Heilpflanzenerfahrung findet in einem kleinen Raum nahe der Wacholderheide statt, durch die wir dann ausführlich streifen werden! Erlebe eine wunderschöne Wacholderallee, Muschelkalkversteinerungen, Blick zum Hohen Meißner und besondere Pflanzen, z.B. Hauchechel, Augentrost, Herbstzeitlose und natürlich Wacholder! Ort: Berkatal-Frankershausen, inkl. Mittagessen (wird vor Ort von jedem selbst bezahlt).

Samstag, 15. Juli 2017

Tag der offenen Tür am 17. September

14.00 Beginn, 18.00 Ende
Programm: Kurzvorträge, Dauer jeweils ca. 20 Minuten

14.30 Heilmittel und Kulinarisches von Bäumen
16.00 Essbare Wildkräuter als heimisches Superfood
17.15 Pflanzenbegegnung als Hilfe zum Entspannen, mit Wahrnehmungsübung

Zwischendrin ist Zeit zum Gespräch und Austausch.
Ich freue mich aufs Kennenlernen und Wiedersehen!

Verpflegung:
Die Heilpflanzenschule stellt Wasser und Kräutertee bereit.
Essen gibt es bei:
* Gaststätte Germania, Fitzgasse 1, 37284 Waldkappel-Bischhausen, schräg gegenüber.
* Heuhof Breitau, Keudelsgasse 6, 36205 Sontra-Breitau, Tel. 05653-914513 - hier auch mit Wildkräutern, Entfernung ca. 12 km.
* Bornehofer Speiselokal, Hauptstr. 56, 37287 Wehretal-Vierbach, 05651-992912, Entfernung ca. 6 km.

Vormittags (11.00-12.30) findet eine Infoveranstaltung zur Ausbildung in ganzheitlicher Pflanzenheilkunde statt.
Beide Veranstaltungen sind kostenfrei, über eine Spende freue ich mich!

Freitag, 13. Januar 2017

Buchvorstellung: Hopfenpower statt Hormonchaos

In einem lebendigen Vortrag mit Heilpflanzen zum Schnuppern stelle ich mein Buch „Hormonelle Beschwerden pflanzlich behandeln. Wirkungsvolle Heilpflanzen für die verschiedenen Lebensphasen der Frau“ vor.

Tee, Kaffee und Kuchen zum Genießen nebenbei. Bücher können erworben werden!
19. Februar 2017, 14.00, Meinhard-Neuerode.
Ort: Gasthaus Leib und Seele, Angela Göbel, 05651-2277446.

Freitag, 10. Juli 2015

Empfehlung des Monats

Die Empfehlung des Monats erfolgt seit einiger Zeit unregelmäßig auf meiner Facebook-Seite. Diese ist zu finden unter: https://www.facebook.com/pages/Heilpflanzenschule-Karin-Detloff/597395363673525?ref=aymt_homepage_panel

Viel Spaß beim Lesen!
Ihre Karin Detloff

Samstag, 21. Dezember 2013

Empfehlung des Monats: Weißdorn

Im Winter ideal für unseren Körper und unsere Seele ist der Weißdorn. Durch seine Flavonoide wirkt er Herz stärkend, Blutdruck ausgleichend und damit auch bei Stress und Kummer harmonisierend. Und wer könnte nicht in der dunklen und kalten Winterzeit ab und zu mal eine Unterstützung fürs Herz und Gemüt brauchen?
Doch der Weißdorn ist nicht nur eine Pflanze, die oberflächlich Herz und Seele unterstützt. In zahlreichen wissenschaftlichen Studien wurde festgestellt, dass er das beste Mittel der Wahl bei Herzinsuffizienz 1 und begleitend auch bei allen schwereren Herzinsuffizienzen geeignet ist. Interessant ist dabei vorwiegend die Fähigkeit der Weißdornblüten (in geringerem Maße sind auch Früchte und Blätter wirksam), Herzdurchblutung und Herzleistung zu verbessern sowie die Sauerstoffversorgung in den Herzkranzgefäßen. Daher wird Weißdorn auch bei Angina pectoris, natürlich nicht im akuten Anfall, empfohlen. Außerdem wirkt er herzkranzgefäßerweiternd, herzrhythmusstabilisierend und beruhigt nervöse Herzbeschwerden. Weißdorn ist eine der wenigen Heilpflanzen, die dauerhaft eingenommen werden darf, da er keinerlei Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Kontraindikationen hat. Seine Heilwirkung kann in Form von Tee, Tabletten, Pressaft, Tinktur oder sogar als Likör genutzt werden.
Der Weißdorn ist ein- oder zweigriffelig, d. h. er hat in der Blüte ein bis zwei Befruchtungsorgane, und beide Vaianten werden heilkundlich gleich genutzt. Daher ist er auch unter zwei lateinischen Namen Crataegus monogyna (eingriffelig) und Crataegus laevigata in den Fachbüchern zu finden.
Versuchen Sie doch mal morgens und abends jeweils eine Tasse Tee mit Weißdornblüten (1 TL pro Tasse, 5 Minuten ziehen lassen) und stärken Sie Ihr Herz!
Ich wünsche allen besinnliche, lichtvolle Feiertage und ein gutes, gesundes Jahr 2014
Karin Detloff 


Die Empfehlung des Monats erscheint unregelmäßig. Die Hinweise darin ersetzen keine medizinische Behandlung und es wird keine Haftung für deren Anwendung übernommen. Sammeln Sie stets nur Heilkräuter, die sich sicher erkennen können!